Oberarmstraffung

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Im Laufe des Lebens verlieren die Oberarme, genauso wie Oberschenkel und Bauch, an Hautelastizität und zusätzlich kommt es zu einer Umverteilung des Fettgewebes. Dies ist besonders der Fall, wenn auch noch eine Gewichtsabnahme hinzukommt. Schlaffe Oberarme mit hängender Haut sind dann die Folge. Besonders Frauen ab einem Alter von circa 50 Jahren sind betroffen. Sie empfinden diese als unschön und kaschieren sie dann oft aus Scham mit entsprechender Armbekleidung. Wer sehr viel Gewicht verloren hat, bemerkt anschließend ebenso diese unerfreuliche Erscheinung.

 

Sport und Diät oft wirkungslos

Wenn Sport und Diät keine Besserung bringen können, ist eine Armstraffung eine Möglichkeit, die Oberarme zu verjüngen. Hierbei wird die überschüssige Haut und Fettgewebe entfernt. Dies ist auch für schlanke Frauen die angemessene Vorgehensweise. In manchen Fällen kann auch eine Fettabsaugung die Oberarmkontur zusätzlich verbessern. Auf diese Weise können Oberarme wieder eine jüngere Form annehmen. Betroffene fühlen sich wieder wohl in ihrer Haut.

 

Oberarmstraffung bei Bedarf mit Fettabsaugung kombinierbar

Bei der Oberarmstraffung kann der Schnitt unauffällig in Spindelform auf der Innenseite des Arms angelegt werden. Ob auch eine Fettabsaugung sinnvoll ist, bespricht Prof. Dr. Steinsträßer mit Ihnen individuell je nach Ausgangslage. Eine reine Fettabsaugung bringt meist keine Abhilfe, da die Hautelastizität mit zunehmendem Alter nicht mehr gegeben ist.

 

Wo kann Fett abgesaugt werden?

Hartnäckige Fettpölsterchen, die weder durch eine strenge Diät noch durch gezielte Gymnastik verschwinden, kommen bei vielen Frauen und auch bei Männern vor. Sie können überall am Körper, vor allem aber direkt unter der Haut an den Oberarmen, den Hüften, am Gesäß, Bauch, im Bereich der Oberschenkel oder auch im Gesichts- und Halsbereich sitzen.

Stimmt es, dass die Fettabsaugung in manchen Fällen nicht dauerhaft „hält“?

Die Fettzellen an den Problemzonen, an denen die Fettabsaugung stattgefunden hat, wurden reduziert. Diese können nicht mehr „nachwachsen“. Dennoch können die noch vorhandenen Fettzellen Fett speichern. Daher müssen nach dem Eingriff eine Ernährungsumstellung und Sport in den Alltag integriert werden, um die optimale Körperform dauerhaft zu erhalten.

 

Lässt sich durch die Fettabsaugung Gewicht reduzieren?

Wenn Sie Gewicht reduzieren möchten, ist eine Fettabsaugung nicht das richtige Mittel. Eine Fettabsaugung hat die Entfernung von Fettpolstern an unerwünschten Stellen zum Ziel. Sie verhilft zu einer schöneren Körperkontur.

 

 

Tel: 0441 / 68322283

praxis@steinstraesser.info

_______________________

 

 

Praxis Oldenburg

Gartenstraße 2

26122 Oldenburg

 

St. Anna Klinik

At. Anna Straße 9

49624 Löningen

 

Christliches Krankenhaus Quakenbrück 

Danzinger Str. 2
49610 Quakenbrück