Ohrkorrektur bei abstehenden Ohren (Otoplastik)

 

Korrekturen abstehender Ohren zählen zu den sehr häufig durchgeführten Eingriffen der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie. Da Ohren ihre endgültige Größe bereits in jungen Jahren erreichen, wird der Eingriff der Ohrenkorrektur oft bereits im Kindesalter durchgeführt. Grundsätzlich ist eine Ohrenkorrektur aber in jedem Alter möglich.

 

Durch Umformung des Knorpels wird das Ohr hierbei dauerhaft angelegt. Der Eingriff erfolgt in der Regel von der Rückseite des Ohres, um sichtbare Narben zu vermeiden. Unabhängig von der Stellung der Ohrmuschel ist auch eine vorteilhafte Korrektur des Ohrläppchens möglich.

 

Fakten auf einen Blick:

OP-Dauer: ca. 1-1,5 Stunden für beide Seiten
Narkose: Örtliche Betäubung oder Vollnarkose
Clinic-Aufenthalt: Ambulant
Nachbehandlung: Kopfverband für ca. eine Woche. Fäden werden zwischen dem 8. und dem 10. Tag entfernt. Für 3 Monate nächtliches Tragen eines Stirnbandes.
Gesellschaftsfähig: Nach ca. 1 Woche

 

 

Tel: 0441 / 68322283

praxis@steinstraesser.info

_______________________

 

 

Praxis Oldenburg

Gartenstraße 2

26122 Oldenburg

 

St. Anna Klinik

At. Anna Straße 9

49624 Löningen