Gesichtsstraffung (Facelift)

 

Im Laufe des Lebens verändert sich das Gesicht durch die Alterung der Haut, sowie durch die Erschlaffung der Muskulatur und des Bindegewebes. Als Ursachen für die Hautalterung sind neben genetischen Faktoren vor allem der Einfluss von Sonne und die allgemeine Lebensführung anzuführen.

Die Erschlaffung der Muskulatur im Gesicht und am Hals ist ebenso verantwortlich für einen müde wirkenden Gesichtsausdruck wie das Absacken des Fettgewebes. Die Bildung tiefer Furchen um Nase und Mund, Zornesfalten auf der Stirn, sowie Falten im Wangen- und Augenbereich können zu diesem unerwünschten Eindruck beitragen. Das Aussehen entspricht dann oft nicht dem Lebensgefühl der Betroffenen.

Natürlich aussehendes Facelift verjüngt um Jahre

Durch das Facelift können überschüssiges Gewebe entfernt und die Gesichtsweichteile (SMAS-Lifting) gestrafft beziehungsweise an ihre ursprüngliche Position zurückverlegt und die verbleibende Haut neu elastisch gespannt werden. Damit kann im Allgemeinen das Gesicht um einige Jahre verjüngt werden. Es entsteht ein frischeres und erholtes Aussehen. Für Prof. Dr. Steinsträßer ist es entscheidend, dass Ihr Gesicht seine charakteristischen Merkmale und seine Natürlichkeit behält, ohne maskenhaft zu wirken.

 

Individuelle Anpassung des Lifts

Ein Facelift wird individuell von Prof. Dr. Steinsträßer angepasst. Für das individuelle Facelift steht eine Auswahl an operativen Verfahren zur Verfügung. Je nach Alter und Beschaffenheit der Haut kann ein Schläfenlifting ausreichend sein. Bei der Konzentration von Falten im Bereich der Wangen beziehungsweise der Gesichtsmitte ist ein Midface-Lifting die richtige Wahl. Im Falle eines klassischen Facelifts werden Schläfen, Wangen und Hals in einer Operation behandelt.

 

Verschwinden durch das Facelift meine Falten?

Das klassische Facelift ist an und für sich keine Faltenbehandlung, sondern dient dazu, die durch äußere Einflüsse und den Alterungsprozess eingetretene Verschiebung von Fettgewebe im Gesicht zu korrigieren, die mit den Muskeln verbundene Gewebeschicht zu straffen und die eventuell überschüssige Haut darüber zu entfernen. Der Alterungsprozess im Gesicht ist nicht nur durch Falten gekennzeichnet, sondern auch durch „Hängebäckchen“, Doppelkinn etc. Eine reine Faltenbehandlung empfehle ich mit Botox sowie durch Unterspritzen von Hyaluronsäure, d. h. ohne operativen Eingriff.

 

 Ist das Facelift dauerhaft?

Durch das Facelift verjüngt sich das Gesicht um einige Jahre und kann das Sichtbarwerden des Alterungsprozesses ebenfalls erneut um einige Jahre hinauszögern. Die behandelten Patienten sind mit dem Facelift sehr zufrieden. Der Alterungsprozess lässt sich insgesamt jedoch durch das Facelift natürlich nicht aufhalten. Eine gesunde Lebensweise kann den Körper dabei unterstützen, sein gesundes Aussehen zu erhalten.

 

 Mit welchen Operationen kann man das Facelift kombinieren?

Man kann das Facelift sowohl mit einem Stirn- oder Augenbrauenlift kombinieren, als auch mit einer Eigenfettbehandlung mit oder ohne Stammzellanreicherung zum Herstellen von mehr Volumen, z. B. an den Wangen, Schläfen oder am Kinn. Bei der Eigenfettbehandlung kommt es durch die Fettentnahme an anderen Körperstellen automatisch auch zu einer Verbesserung der Silhouette dieser Körperformen.

 

 

Tel: 0441 / 68322283

praxis@steinstraesser.info

_______________________

 

 

Praxis Oldenburg

Gartenstraße 2

26122 Oldenburg

 

St. Anna Klinik

At. Anna Straße 9

49624 Löningen

 

Christliches Krankenhaus Quakenbrück 

Danzinger Str. 2
49610 Quakenbrück